F.A.K.T.e.V. Verein zur Förderung der ambulanten Krebstherapie i.Kr. Hzgt. Lauenburg e.V.
www.faktev.infologo


F.A.K.T.e.V.

Verein zur Förderung der ambulanten Krebstherapie im Kreis Hzgt. Lauenburg e.V. 

 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

 

Wir freuen uns, Sie über die Möglichkeiten unseres Vereins näher informieren zu können und Sie mit unserer Arbeit und unseren Zielen vertraut zu machen.

Außerdem stellen wir Ihnen die Personen vor, die hinter unserer Arbeit stehen - und diejenigen, die sie ausführen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie, indem Sie einfach auf die entsprechenden Links klicken


 


 

 

 

Fotos von der Vernissage im Amtsrichterhaus im  Fotoalbum

 


 

 

 

 

Wir wünschen unseren

Mitgliedern, Freunden und Förderern

eine frohe Adventszeit.


            

 


 

 Weiterhin aktuell:


Mit Hilfe einer großzügigen Spende des ROTARY Club, Schwarzenbek, dem ROTARY Club , Ratzeburg und dem  Round -Table 214 ,Mölln, haben wir ein neues Projekt gestartet:

„Ersatz-Großeltern helfen krebskranken Müttern"

Wir möchten Hilfe für krebskranke Mütter und Väter anbieten die noch betreuungsbedürftige Kinder haben.

Am Tage der Chemotherapie und 1-2 Tage danach, je nach Bedarf, bis es den Betroffenen besser geht oder bei notfallmäßiger Unterbringung in einem Krankenhaus bei Komplikationen.

Dieses wollen wir mit ehrenamtlichen Helfern-/Helferinnen gewährleisten.

Um geeignete Helfer-/innen für diese Aufgabe zu finden werden wir einen Aufruf über die Presse starten.

Es betrifft die Gebiete um Schwarzenbek, Mölln, Ratzeburg und Geesthacht.

Nach dem persönlichen Kennenlernen werden die ehrenamtlichen Helfer-/innen eine Schulung durch eine Psychoonkologin bekommen. Häufig sind die Kinder verängstigt und in Sorge um den erkrankten Elternteil.

Mit Hilfe der Spende der ROTARY Clubs sowie dem Round-Table 214 decken wir ein pauschales Fahrgeld, Aktivitäten die mit den Kindern unternommen werden oder andere Kosten, die aufgrund der Betreuung entstanden sind, ab.

Wir hoffen sehr, dass wir ausreichend ehrenamtliche Hilfe bekommen. Die Fälle wo junge Menschen an Krebs erkranken sind zwar nicht so häufig, aber das Problem der kurzfristigen Kinderbetreuung im Notfall betrifft fast jede Familie.

 

Unsere Bitte:

Wenn Sie sich angesprochen fühlen melden Sie sich bitte entweder über unser Kontaktformular,  unsere Telefonnummer    0173 26 53 962,

oder per Mail, faktev@yahoo.de 

wir benötigen Sie als ehrenamtlichen

Helferin bzw. als Helfer. 

 

 

 


 



Ein Teil unserer Malgruppen aus Schwarzenbek und Geesthacht  mit Frau Kraemer und Frau Schröder, nach dem Kurs. Alle freuen sich über ihre Leistungen

 

 

 

 

 Workshop 

 

 

 

 

 

 

 Die "Geesthachter" bei ihrem Kurs

 

 

 

 

 

nach erfolgreicher Ergotherapie. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Impressum